Gegründet 2006

über uns

Die Gründung

Im Kreise der älteren Ministranten von Aedermannsdorf war vor mehr als vier Jahren die Idee entstanden, sich auch ausserhalb des Kirchendienstes zu treffen und gemeinsam etwas zu unternehmen.

 

Diese Idee wurde auch von der Pfarreigruppe unterstützt und so ist dies der Anfang unserer Vereinsgeschichte. Mit der Unterstützung der Pfarreigruppe, allen voran Hugo Vogt, machten wir uns voller Elan daran, Ideen zu entwickeln und unserem Verein einen Namen zu geben. Es dauerte fast ein Jahr, bis wir uns ein konkretes Profil geben konnten und nach viel bürokratischem Aufwand endlich als Verein galten. An der ersten Generalversammlung im März 2007 zählten wir dann bereits 25 Mitglieder, da wir die Ministranten der Primarschule auch in unseren Verein aufgenommen hatten, denn es sollte ja etwas für alle sein.

 

Aktivitäten

Von da an hat sich der Jugendclub Aedermannsdorf prächtig entwickelt, so dass wir heute mit über 30 Jugendlichen nicht nur die Zukunft des Ministrantendienstes sichern, sondern auch einen wichtigen Teil zur Dorf(jugend)kultur beitragen und den Zusammenhalt der Jugendlichen Aedermannsdorfs pflegen. Wir haben schon diverse Dorfanlässe durch unsere Mitarbeit aufgewertet und werden auch weiterhin aktiv bleiben. In unserem Jahresprogramm finden kirchliche Dienste und Aktivitäten wie Palmenbinden oder Jugendgottesdienste und ebenso Platz wie verschiedenste Freizeitaktivitäten im Kreise der Dorfjugend. Natürlich sind längst nicht mehr alle Mitglieder noch im Ministrantendienst tätig.

 

Für jede Jahreszeit gibt es ein Organisationsteam aus dem Leiterteam, dessen Aufgabe es ist, einen  Anlass zu veranstalten. Dies sind jeweils Aktivitäten für alle Altersklassen unserer Mitglieder. Die „Oberstüfeler“ dürfen sich jedes Jahr auf ein tolles Skiweekend im Dezember freuen.

 

Clubraum

Seit einiger Zeit dürfen wir auch einen eigenen Clubraum im Gallihaus benutzen, der uns von der Gemeinde zur Verfügung gestellt wird. Auch in diesem durften wir bereits einige tolle Anlässe erleben. Wir halten hier auch monatlich unsere Rüümli-Abende ab.

 

Herzlichen Dank!

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung seitens der Gemeinde Aedermannsdorf wie auch der Kirchgemeinde Aedermannsdorf, die uns mental, materiell und finanziell bestens zur Seite stehen. Und natürlich sprechen wir der Bevölkerung von Aedermannsdorf, die uns seit jeher trägt und unterstützt, ein grosses Dankeschön aus.